Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Präsentation

Die Karl-Franzens-Universität verfügt über drei Ausstellungsbereiche, die ihren BesucherInnen als Schnittstellen zur Öffentlichkeit in spannender Weise unterschiedliche Wissenschaftszweige näher bringen. Was mit dem Zeitgeschichte-Labor 1994 begann und mit der Wiedereröffnung des Hans Gross Kriminalmuseums im Jahr 2003 seine Fortsetzung fand, wurde 2011 mit der Neueröffnung des UniGraz@Museums  abgeschlossen.
Seiner ursprünglichen Bezeichnung entsprechend präsentierte das Zeitgeschichte-Labor in den Anfangsjahren Ausstellungen zur jüngsten Geschichte Österreichs. Daraus entwickelte sich das im Jahre 2005 gegründete Haus der Wissenschaft. Dieses präsentiert Ausstellungen über aktuelle und historische Forschungen sowie wissenschaftliche Projekte, mit dem Schwerpunkt "Der Mensch" in der Reihe "Abenteuer Wissenschaft".
Einem völlig anderen Konzept folgt das Hans Gross Kriminalmuseum, um seinen Gästen den Schritt der Kriminologie in die Wissenschaft zu vermitteln. Mit mehr als 3000 originalen Tatgegenständen hat der leidenschaftliche Verfechter des Sachbeweises, Hans Gross, seiner Universität eine Lehrmittelsammlung hinterlassen, die zwar heute nicht mehr der Ausbildung angehender Kriminologen dient, aber dafür umso mehr BesucherInnen in ihren Bann zieht. Spannende Kriminalfälle lassen vergangene Lebenswelten von Tätern und Opfern greifbar werden.
Das UniGraz@Museum bietet als drittes Standbein Einblicke in die Geschichte des Grazer Physikinstitutes und veranschaulicht den langwierigen Weg wissenschaftlicher Erkenntnisse von Naturbeobachtungen bis hin zur Lasertechnik. Als besondere Attraktion erwarten die BesucherInnen das größte digitale Buch Europas und die längste Wellenmaschine der Welt.
Die Sammlungen an der Karl-Franzens-Universität werden in Verbindung mit den aktuellsten Forschungsergebnissen im Rahmen von Sonderausstellungen präsentiert. Darüber hinaus sind externe Aussteller eingeladen, die Räumlichkeiten des UniGraz@Museums zu nutzen.

Kontakt

Sekretariat
Universitätsplatz 3/KG
Karin Gether Telefon:+43 (0)316 380 - 7447

Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.